Angeln

Gut einen Meter lang und 30 kg schwer: Der Barramundi-Riesenbarsch  gehört zu den leckersten Speisefischen, die in den Flüssen und Billabongs des Northern Territory an den Haken gehen. Trevally  und Tunfisch machen das Hochseeangeln im Top End zum sportlichen Erlebnis.

Hochseeangeln

Die Küsten des Top End sind die Heimat der  Großfische. Bis zu 500 kg Schwarze Marlin, fast vier Meter lange Fächerfische, Segelfische, Offiziersbarsche und  Dickkopf-Stachelmakrelen tummeln sich in der Arafua und Timor Sea. Werfen Sie an Boot Ihres Bootes die Angel aus, chartern Sie einen erfahrenen Skipper oder nehmen Sie an Angelsafaris teil!

Darwin

Darwin Harbour ist berühmt für seine Tunfisch- und Queenfish-Bestände. Werfen Sie Ihre Rute aus, bis die Fischkiste gefüllt ist!

Barramundi

Währen der Build-Up-Season von Oktober bis Dezember hat der „Barra“ Hochsaision. Dann sammeln sich die Riesenbarsche den Altarmen der Flüsse und Flussmündungen des Top End. Auf dem Daly River, Adelaide River, Mary River und der South und East Alligator River im Welterbe-Nationalpark Kakadu haben Sie den delikaten Speisefisch garantiert am Haken. Prachtexemplare ziehen Sie auch am bei Shady Camp, Corroboree Billabong, Hardies Lagoon und am Tommycut Creek aus dem Wasser.

Coburg Peninsula

Die entlegene Halbinsel im West Arnhem Land gilt unter Sportfischern als eine der besten Destinationen der südlichen Hemisphäre. Rund um Cape Don tummeln sich Makrelen, Tunfische, Goldene Schnapper, Korallenforellen und Zackenbarsche im Meer. Gäste der Seven Spirit Bay Eco Wilderness Lodge dürfen im Trepang Creek exklusiv fischen.

Gove Peninsula

Auf der Gove-Halbinsel im East Arnhem Land ist die Nhulunbuy der Hotspot für Hochseeangeltörns. Kaiserfisch, spanische Makrele und Korallenforelle  gehen hier an den Haken. Ebenfalls als Angelplatz beliebt ist Daliwoi Bay (Daliwuy). Exzellente Fischgründe bietet auch Bremer Island, wo das Banu Banu Eco Wilderness Retreat seinen Gästen ihren Fang zum Dinner serviert.

Flussangeln

Mary River, Victoria River und andere breite Gezeitenflüsse sind perfekte Fanggründe für fette Barramundi. In den Mangrovenwäldern ihrer Mündungen tummelt sich farbenprächtige, junge Mangrove Jacks. Oder mieten Sie sich eine Angelhütte am Corroboree Billanbong 100 km östlich von Darwin, der für seinen reichen Bestand an Kabeljau und Katzenfisch bekannt ist.
 

Angelturniere

Während der Vormonsunzeit werden im Northern Territory spannende Angelwettbewerbe ausgetragen.  Im Hafen von Darwin müssen Sie im Oktober bei der Saltwater Fly Fishing Chal-lenge innerhalb von drei sieben verschiedene Fischarten fangen. Bei der Hummingbird Corroboree Park Challenge  auf dem Mary River und dem Barra Bash auf dem Roper River siegt, wer den längsten Barramundi aus dem Fluten zieht. Im November können Sie sich in Darwin bei der Gold Billfis Classic messen. Oder auf Schwertfisch, Segelfisch und Barrakuda  beim Arnhem Land’s Gove Game Classic angeln. Petri Heil!