Erlebnisse im Outback

Es gibt so viele tolle Erlebnisse im Northern Territory. Kanufahren, Wandern, Quadbiking, Campen und vieles mehr. Wer zum Working Holiday im Northern Territory ist, möchte ja auch Land und Leute kennenlernen und erleben.

Das Outback

Das Northern Territory ist das Outback Australiens. Echt und unverfälscht. Mit weiten Wüsten aus rotem Sand, weltberühmten Felsformationen, die Ikonen des fünften Kontinents sind, schwindelerregenden Steilklippen und tiefen Schluchten, über denen Adler kreisen. Lese mehr zu Uralten Landschaften und unvergesslichen Erlebnissen im Outback:

Das Outback

Camping

Die Weite und Ursprünglichkeit des Northern Territory macht es zu einem traumhaften Terrain für alle, die mitten in der Natur ihr Zelt aufschlagen oder ihr Wohnmobil abstellen möchten. Oder schlaf einmal in einer „swag“, dem typisch australischen Schlafsack mit Gummihülle und Matratze, unter freiem Himmel am Lagerfeuer, den funkelnden Sternenhimmel zum Greifen nah. Einfache Naturplätze findest Du in jedem Nationalpark. 

Solch eine Bush Campsite besitzt als einzigen Luxus eine mit Steinen eingefasste Feuerstelle. Hervorragend ausgestattet sind die Campingplätze von Anbietern wie BIG4. Gas- oder Elektrogrills, Küchen, Sanitärblocks mit Waschmaschinen und Trockner und Swimmingpool gehören ebenso zum Standard wie „on-site vans“, fest montierte Wohnwagen, und „cabins“, rustikale Hütten.

Camping


Kanu & Kajak

Wollst Du immer mal im Seekajak Mangrovenwälder, zerklüftete Küsten, verschwiegene Buchten oder den Hafen von Darwin entdecken? Ob allein oder bei einer geführten Tour, auf dem Meer oder im Outback: Beim Paddeln im Kanu oder Kajak erlebst Du das Northern Territory aus einem völlig neuen Blickwinkel. 
Alles rund ums Kanu- und Kajakfahren findest Du hier:

Kanu & Kajak

Baden 

Lust auf ein Bad im Outback? Überall im Northern Territory verstecken sich ungewöhnliche Badeplätze. Heiße Quellen mit mineralreichem Thermalwasser wie Mataranka und Hot Springs, versteckte Billabongs, krokodilfreie Naturpools und palmengesäumte Badebecken unter den tosenden Wasserfällen des Litchfield und Nitmiluk-Nationalparks. Lese alles über die verschiedenen Bademöglichkeiten im Northern Territory:

Baden

National Parks 

Mitten in der Natur und doch gut zu erreichen: In den Nationalparks des Northern Territory ist ein leicht, die Weite und Wildnis des Northern Territory mit ihren spektakulären Landschaften und exotischer Flora und Fauna zu entdecken. 

Wandere durch Regionen, die so ursprünglich sind wie vor Jahrtausenden, tauche auf geführten Touren mit Aborigines in die Kultur und Geschichte der australischen Ureinwohner ein, bade unter Wasserfällen, stelle Dein Zelt in einem Bush Camp auf oder kuschele Dich in Deinem „swag“ und schlafe unter freiem Himmel, mit freiem Blick auf Abertausende von Sternen. 24 Nationalparks und 73 Gebiete, die Landschaften, Natur, Meeresbereiche oder historische Stätten schützen, warten auf Dich! Lese mehr über die Nationalparks im Northern Territory:

National parks

Kamelritte 

Zum Bahnbau holten die Briten Kamele nach Australien. Im Juli kämpfen sie beim Camel Cup um den Sieg. Jeden Tag kannst Du in Alice Springs und am Uluru auf den Wüstenschiffe durch das Outback reiten. Lese mehr über Kamelritte im Outback:

Kamelritte

Selbstfahrer Routen

Lust auf eigene Erkundungen? Dann miete Dir einen Geländewagen, ein Wohnmobil oder einen PKW und entdecke, ganz frei und flexibel, das Northern Territory. Offroad oder asphaltiert: Du hast die Wahl!

Unterwegs begegnest Du garantiert den legendären Road Trains, mehr als 50m lange Sattelschlepper mit bis zu drei Anhängern. Ihre Fahrern, und all die anderen Menschen, die im Outback arbeiten, triffst Du garantiert in abgelegenen Pubs. 

Viele davon sind legendär. So wie der Daly Waters Pub 910 km nördlich von Alice Springs, einst Stopover-Hotel für die Crew und Passagiere der Qantasflüge nach Singapur. Das Road House von Barrow Creek, 250 km nördlich von Alice Springs, besitzt noch eine „Bush Bank“: Mit Unterschrift und Datum stecken die Gäste ihre Geldscheine an die Wand hinter der Bar – als Guthaben für die Drinks beim nächsten Besuch. Lese mehr zu den besten Selbstfahrer Routen durch das Outback:

Selbstfahrer Routen

Drive, Explorers Way Driving route, Northern Territory, Australia